Kaufladen für Mädchen – mit Prüfsiegel?

Kaufladen für Mädchen – mit Prüfsiegel?Nicht umsonst haben sich Kaufläden für kleine Mädchen und auch Jungen über die Jahre als Instrument für stundenlanges, versunkenes Spielen in die futuristische Neuzeit hinübergerettet. Die Spielsituation gleicht dem wirklichen Leben. Auch die Dimensionen entsprechen, da der Kaufladen zumeist der Durchschnittsgröße der Kinder im richtigen Alter angepasst ist, der Realität.

Mit dem Kaufladen können die verschiedensten Fertigkeiten geübt werden. Die soziale Kompetenz wird gefördert, die Relation zwischen Geld und Ware deutlich gemacht. Das Kind kann die Namen verschiedener Lebensmittel lernen, schließlich eignet sich der Kaufladen auch als Basisstation für das mathematische Begreifen.

Der Kreativität und Innovation der Kinder sind keine Grenzen gesetzt, anders als bei elektronischem Spielzeug mit vordefiniertem Spielablauf.

Bitcoin.de-Preis

Kaufläden für Kinder gibt es natürlich in den verschiedensten Größen und Ausfertigungen. Zu empfehlen sind immer die Produkte aus Holz, vorzugsweise mit dem Gütesiegel „Blauer Engel“. Aber auch die Güteversprechen Öko-Test, GS, „spiel gut“ oder Toxproof und TÜF-Proof sowie die Beschriftung „frei von PVC“ oder „frei von Phthalat“ ist wichtig. Leider sind in der letzten Zeit nur zu oft gesundheitliche Schäden durch giftiges Spielzeug aufgetreten. Giftstoffe finden sich in den Kunstharzen der Lackierungen, die ausdampfen können, aber auch in Weichmachern, die in allen möglichen Materialien verwandt werden. Vor allem Spielzeugfabriken in asiatischen Ländern unterliegen keinerlei gesetzlichen Vorschriften, so ist einem Missbrauch gefährlicher Chemikalien zum Zwecke der Gewinnmaximierung Tür und Tor geöffnet. Phthalate sind Weichmacher. Formaldehyd in jedweder Form ist eines der häufigsten Umweltgifte. Dichlofluanid und Pyrethroide sind in vielen Lackierungen zu finden. Phenolformaldehydharze sind an sich schon schädlich. Cyanidverbindungen also Isocyanate oder Cyanoacrylat findet man in vielen Klebeverbindungen. Es ist also angeraten, mit Bedacht einzukaufen, um die spielenden Kinder keiner unnötigen toxischen Belastung, die durchaus Langzeitschäden bewirken kann, auszusetzen.