Spielzeug für Babys sollte keine Schadstoffe enthalten

Spielzeug für Babys sollte keine Schadstoffe enthaltenBei der Wahl von Spielzeug für Babys sollte man mit Bedacht vorgehen. Sie stehen in ihrer motorischen Entwicklung noch ganz am Anfang und reagieren oftmals sehr stark auf äußere Reize. Spielwaren, welche zu laut oder zu hart sind, schaden daher eher, als dass sie Babys Freude bereiten. Das Material ist stets ein sehr wichtiger Gesichtspunkt. Das Spielzeug sollte nämlich gleichzeitig strapazierfähig und handlich sein. Kleinteile bzw. kleine Spielwaren sind tabu, denn sie könnten durch Erstickungsgefahr durch Verschlucken führen. Es sollte außerdem darauf geachtet werden, dass die Spielwaren schadstofffrei sind. Dies gilt vor allem für Plastikspielzeug, welches ohnehin nicht besonders für Babys geeignet ist, da es schneller kaputtgehen kann und nicht besonders grifffest ist.

Da alle Sinne von Babys noch nicht sehr ausgeprägt sind, reagieren sie am besten auf simpel gehaltene, aber farblich ansprechende Spielwaren. Greifen können sie noch nicht gut, daher eignet sich vor allem Spielzeug, welches man in ihrer Nähe befestigen kann. Die besten Beispiele dafür sind Mobiles und dekorative Spielzeuge. Es bieten sich jedoch leichte Rasseln und Plüschtiere an, welche das Baby greifen kann. Weiche Gegenstände sind sehr beliebt, denn sie können geknautscht werden und es besteht keine Verletzungsgefahr. Tiere werden oft als Form für Babyspielzeug verwendet und eignen sich daher gut, weil sie einen gewissen Wiedererkennungseffekt haben und ihre Formen und Farben einprägsam, aber nicht verwirrend sind. Holzspielzeug ist hart, kann aber bei älteren Babys z. B. in Form von Holzklötzchen durchaus ein geeignetes Spielzeug sein. Sind die Babys bereits etwas größer und bewegen sich lieber, eignen sich auch rollende Gegenstände wie Bälle oder Spielzeug auf Rädern. Spielwaren mit Soundeffekten sind sehr beliebt, es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Geräusche nicht zu laut oder gar nervig sind.

Bitcoin.de-Preis