Telekommunikation mit Handy oder Festnetz?

Vor wenigen Jahren noch hätte sich die Frage, ob man für das Handy auf das Festnetz verzichtet, gar nicht gestellt. Ein Festnetz gehörte zu einer Wohnung wie eine Tür. Die Zeiten haben sich geändert. Zwar haben die meisten Deutschen immer noch ihr Festnetztelefon, doch zeichnet sich ein Trend hin zum persönlichen Medienmix ab.

Es gibt Internet und Telefon über den Kabelanschluss, Digitalfernsehen ohne Kabel, Fernsehen über Internetanbieter und, das ist längst keine Neuigkeit mehr, Festnetznummern zum Mobiltelefon. Die meisten Mobilfunkanbieter haben eine sogenannte Homezone im Angebot, die vom Kunden festgelegt wird und in der er über eine lokale Festnetznummer zu Festnetzpreisen auf das Handy angerufen werden kann.

Das schafft dem Kunden neue Möglichkeiten, es empfiehlt sich jedoch, sich einmal intensiv mit dem ganz persönlichen Mix an Medienanschlüssen auseinanderzusetzen. Schnell passiert es, dass man zwei Flatrates für dieselbe Sache besitzt, doppelt bezahlt, wo es auch einfach ginge.

Bitcoin.de-Preis

Wer Internet nicht über die Telefonleitung bezieht, sondern vielleicht in einer W-LAN-Gemeinschaft, über Strom oder Kabel, für den lohnt es sich unter Umständen durchaus, auf das Festnetz zu verzichten. Oft bieten die Telekommunikationsunternehmen inzwischen aber auch Komplettpakete, die durchaus günstiger sein können. Telekommunikation mit Handy oder Festnetz? Es kommt drauf an. Wichtig ist, dass eine Erreichbarkeit über eine Festnetznummer, eine mobile Erreichbarkeit und der Zugang zum Internet gewährleistet sind.