Universal Akkuladegeräte im Test

Universal Akkuladegeräte im TestUniversalladegeräte für Akkus werden von verschiedenen Herstellern zum Teil sehr preisgünstig angeboten. Viele Geräte bzw. Produkte stammen aus Fernost. Oft entscheiden kleine funktionelle Details und Qualitätsmerkmale über Funktionstauglichkeit und Kundenzufriedenheit. Viele Hersteller sind inzwischen leider dazu übergegangen eigene Akkusysteme und spezielle Ladegeräte anzubieten, die im Preis oft deutlich höher liegen.

Paarweise oder einzelne Ladung

Ein konventionelles Ladegerät lädt ein oder zwei Akkupaare, inklusive der NiCd- und NiMH-Typen oder einen 9V-Block. Auch große Monozellen sollten in die Halterung passen, denn sie werden zum Beispiel bei Taschenlampen recht oft benutzt. Gute Geräte bieten auch Endladefunktion an oder den automatischen Übergang auf eine Erhaltungsladung. Dies schont die Akkus und verlängert ihre Lebenszeit. Für die Funktionstauglichkeit ist auch die Ladezeit ausschlaggebend. Gute Geräte laden zügig mit 800 mA und zeigen selbstverständlich an, wenn der Akku aufgeladen ist. Akku Werkzeuge von besten Herstellern haben eigene Ladegeräte.

Kurze Ladedauer und kein Aufheizen der Akkus

Kritikpunkt bei einzelnen Geräten ist das paarweise laden des Akkus. Hier fehlt manchmal eine Einzelkontrolle für jeden Akku. Denn auch wenn zwei Akkus meist paarweise benutzt werden, ist nicht eindeutig klar, dass sie auch die gleiche Kapazität haben, was zu einer ungleichmäßige Ladung führen kann. Insbesondere preiswerte Akkus, die schon im Neuzustand Abweichungen aufweisen, entladen sich unterschiedlich schnell und altern ungleichmäßig. Leider gibt es auch Geräte, bei denen sich die Akkus beim Laden erhitzen. Dies sollte eigentlich nicht sein und kann sich auch auf die Lebenszeit der Akkus ungünstig auswirken.

Bitcoin.de-Preis

Wer teure Akkus verwendet, sollte sich also im Zweifelsfall für ein Gerät mit der Möglichkeit zur Einzelladung entscheiden, auch dann, wenn solche Geräte in der Regel deutlich teurer sind. Für Spezialakkus einzelner Hersteller gibt es meist sowieso nur entsprechende Geräte. Aber auch hier gibt es Hersteller, die sich für das gleiche System entscheiden, was schon beim Kauf weiterer Geräte beachtet werden sollte. Diese Akkulader sind „universell“ für bestimmte Akkus mehrerer Hersteller geeignet. Oft werden sie dann auch im Sortiment eines Shops angeboten und sind mit einem entsprechenden Hinweis versehen.